Vorlage

Verschneite ZooM Erlebniswelt
Nachdem der Winter und die eisigen Temperaturen NRW weiterhin fest im Griff haben, zog es mich am 08.01.2009 in die ZooM Erlebniswelt Gelsenkirchen um Den Winter in Africa und Alaska zu genießen. Bereits zu Anfang erwartete mich ein wundervolle Schneelandschaft. Sowohl Africa als auch Alaska zeigten sich tief verschneit und es erwartete einen eine einmalige Landschaft.
Als erstes zog es mich nach Alaska. Der Schnee sorgte dafür das man das bestens Bekannte auf ein neues entdecken konnte. Bereits an der Trapperhütte der Luchsanlage kam man sich vor wie in der Wildniss Alaskas, durch die verschneite Landschaft führte mich mein Weg als erstes zur Bärenanlage.

Kodiakbär Buffy bekam gerade eine Snack, so das er aus seiner Höhle kam und für eine Fotoshooting zur Verfügung stand.

Auch die Polarfüchse auf der Nachbaranlage riskierten eine Blick aufs Geschehen.
Weiter ging es dann zu den Eisbären. Elvis und Antonia genossen beide sichtlich den Schnee, besonders Antonia die auf der großen Anlage umhertollte. Eisbärendame Fanny lies sich am Schnuppergitter blicken.

Die letzte Station in Alska waren die Wölfe. Auch hier bot der Schnee ein ungewöhnliches aber sehr stimmungsvolles Bild.

Africa zeigte sich ebensfalls in weißer Pracht. Die großen Seen und Flüsse waren gefrohren und die langsam untergehenden Sonne tauchte das Ganze in stimmungsvolles Licht.
Trotz des schönen Wetters und der genialen Landschaft traf ich nur wenig Besucher im Zoo, was wohl an der arktischen Kälte gelegen haben wird. Dafür hatte ich einen treuen Begleiter durch Alaska, der auch nicht davor zurückschreckte meine Optik als Landeplatz zu nutzen.
Ich kann einen Besuch auch bei diesem Wetter nur jedem empfehlen, allein die Landschaft wirkte umwerfend.