saison08

Saisoneröffnung 2008 in der ZooM Erlebniswelt Gelsenkirchen
Am 13. März 2008 lud die Zoom Erlebniswelt Medienvertreter zur offiziellen Saisoneröffnung nach Gelsenkirchen.
Auch wir folgten dem Ruf.
Trotz der zwei sehr „stürmischen“ Tage durch Johanna und Kirsten war es trocken an diesem Tag.
Wir zwei waren für alles Gerüstet und hatten uns auch auf schlechtes Wetter vorbereitet. Aber wie gewohnt wurden wir alle von der Zoom Erlebniswelt mit Regenschirmen ausgestattet.
Start zur ersten Expedition 2008 war in der Remise des Grimberger Hofes.
Dr. Rainer von Courbière (Geschäftsführer der GEW Gesellschaft für Energie und Wirtschaft mbH) hielt die Eröffnungsrede.
Er erzählte vom vergangenen Jahr, dass die Zoom Erlebniswelt von einer Vision nunmehr zur Realität geworden ist. Davon zeugten auch die Besucherzahlen, die über die Millionengrenze gestiegen ist. Die Besucherzahlen sind seid der Eröffnung der ersten Erlebniswelt um 400% angestiegen.
Eine aktuelle Besucherumfrage gibt Auskunft darüber, das 96% der Befragten eine hohe Zufriedenheit mit dem Freizeiterlebnis angeben. Die regionale und und nationale Berichterstattung hat sich mit 800 Millionen Lesern, Hörern und Fernsehzuschauern in drei Jahren vervierfacht. Das heisst jeder 4. Besucher hat durch die Medien von der Erlebniswelt erfahren.
Ein wichtiges Thema in Zusammenhang mit Knut & Co waren die Geburtsraten. Zwar kann Gelsenkirchen noch keinen Eisbärgeburt vorweisen, aber in 2007 gab es 120 Tiergeburten. Diese hohe Geburtsrate zeugt davon, dass die Tiere sich sehr wohl fühlen.
Darunter der vier Monate alte Schimpansenjunge King Dinari, die Husumer Protestschweine, das Elchkalb Marlen und noch mehr.
Ebenso wird in Zukunft bei den Seelöwen, den Rentieren, den Schnee-Eulen und den Roten Varis Nachwuchs erwartet.

Das jüngste Mitglied in der Erlebniswelt ist ein junges Watussi-Kalb, Laura. Sie wurde auch heute getauft und bekam einen Paten.
Anschliessend übernahm Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski das Wort.
Er konnte sich seinem Vorredner nur anschliessen und stellte das Tier des Jahres ides Senders Eins Live. Es ist Herbert, das Husumer Protestschwein. Eins Live berichtet wöchentlich in ihrer Sendung über Herbert und seine Sippe.
Nächstes Jahr ist auch ein ganz besonderes Jahr für die Erlebniswelt. Es wird die dritte Erlebniswelt, Asien eröffnet und es wird das 60jährige Bestehen gefeiert.

Im Anschluss hielt Herr Sven Olderdissen, Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschen Bank in Essen eine Rede.
Auf seinen vielen Reisen durch die BRD konnte er feststellen, das die Zoom Erlebniswelt fast den gleichen Bekanntheitsgrad wie Schalke 04 hat.
Er hatte die ehrenvolle Aufgabe einen besondere Auszeichnung an die Erlebniswelt zu überreichen.
Die Zoom Erlebniswelt ist einer der Sieger des Wettbewerbs „Deutschland – Land der Ideen“!
Die gemeinsame Standortinitiative von Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft zeichnet Orte aus, in denen Innovationen entwickelt und Ideen verwirklicht werden. Eine Jury unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Hort Köhler, wählte unter 1500 Bewerbern die Zoom Erlebniswelt ale eine von 366 krativen Orten aus, in denen Deutschlands Zukunft vermittelt wird.

Anschliessend starteten wir zur Expedition durch die Erlebniswelt.

Wir bedanken uns bei der ZooM Erlebniswelt Gelsenkirchen, dem Medienbüro Rasch und Frau Sabine Haas von der ZooM Erlebniswelt die diesen Tag geplant und Organisiert haben. Wie immer war es ein Erlebnis der besonderen Art.
Text: Claudia Masuhr Fotos: Thomas Masuhr, Claudia Masuhr